Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Die Medaillengewinner.

Zur Agritechnica 2019 hat die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) erneut den Innovation Award ausgeschrieben. Mit diesem Preis sollen wegweisende Innovationen in der Landtechnik besonders hervorgehoben werden. CLAAS gewinnt in diesem Jahr drei Silbermedaillen.


Mit APS SYNFLOW WALKER setzen LEXION 6000 und 5000 neue Maßstäbe in der Drusch- und Abscheideleistung von Schüttlermähdreschern.

Silber für neues Dreschwerk in der LEXION Baureihe

Das komplett neue Dreschwerk kommt mit einer 450 mm Vorbeschleunigertrommel, einer 755 mm Dreschtrommel mit zehn Schlagleisten und einer zusätzlichen Abscheidetrommel mit 600 mm Durchmesser vor der Wendetrommel.


Mit CEMOS AUTO CHOPPING erhält eine weitere Innovation aus den neuen LEXION Mähdreschern eine Silbermedaille.

CEMOS AUTO CHOPPING spart Kraftstoff und optimiert das Stroh-Häckselergebnis.

Das System ermittelt während des Mähdruschs kontinuierlich Strohfeuchte und Strohmenge und passt die Positionen von Gegenmesser und Reibboden im Strohhäcksler automatisch an die aktuelle Strohbeschaffenheit an. Dadurch lassen sich bis zu 10 % Diesel einsparen. Der Fahrer gibt am CEBIS Terminal lediglich vor, ob er mit höchster Häckselqualität oder höchster Effizienz arbeiten will.


Silber für den JAGUAR.

CEMOS AUTO PERFORMANCE regelt Motorleistung und Fahrgeschwindigkeit.

Mit CEMOS AUTO PERFORMANCE hält der JAGUAR die eingestellte Drehzahl konstant und regelt Motorleistung und Fahrgeschwindigkeit entsprechend der Erntemasse. Bei zunehmender Erntemasse wird zunächst die Motorleistung erhöht und dann die Fahrgeschwindigkeit zurückgenommen.

Bei geringerer Erntemasse reduziert sich die Motorleistung automatisch. Damit bleibt die Motordrehzahl konstant, abrupte Lastwechsel fallen weg. Das führt zu einem gleichmäßigen Gutfluss bei hoher Betriebssicherheit und geringerem Kraftstoffverbrauch. Der Fahrer wird besonders in anspruchsvollen Erntesituationen entlastet.