Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Pressemitteilung

CONVIO FLEX – ein Draper für alle Früchte

CLAAS stellt die neuen Draper-Schneidwerke CONVIO FLEX und CONVIO vor. Während das CONVIO vor allem in den klassischen Druschfrüchten Getreide und Raps zum Einsatz kommt, erreicht das CONVIO FLEX mit flexiblem Messerbalken auch in Früchten wie Soja, Erbsen und Gras höchste Leistungen.

Assistenzsysteme für die Höhenführung des Messerbalkens und der Haspel sowie eine intelligente Konstruktion entlasten den Fahrer und sorgen für eine verlustarme Ernte. Die neuen Schneidwerke sind in den drei Arbeitsbreiten 10,8 m, 12,3 m und 13,8 m für die LEXION Mähdrescher verfügbar.

CONVIO FLEX für höchste Flexibilität

Während das CONVIO über einen starren Messerbalken und Schneidwerkstisch verfügt, sind diese Bauteile sowie die Seitenbänder beim CONVIO FLEX flexibel. Das Schneidwerk ist in der Lage, der Bodenkontur zu folgen. Das gewährleistet den tiefst möglichen Schnitt über die gesamte Arbeitsbreite. Niedrigwachsende Halmkulturen mit tiefem Fruchtansatz wie zum Beispiel Soja können damit bodennah verlustarm geerntet werden. Im Getreideeinsatz im stehenden Bestand lässt sich CONVIO FLEX konventionell mit starrem Messer und Schneidwerkstisch fahren. Bei Lagergetreide passt er sich auf Knopfdruck den Bodenkonturen an und ermöglicht auch bei großer Arbeitsbreite eine verlustarme Ernte.

Sowohl CONVIO FLEX als auch CONVIO sind voll rapstauglich. Zur optionalen Rapsausstattung gehören die Förderschnecken rechts und links mit 425 mm Durchmesser im oberen Bereich der Schneidwerksrückwand und Rapstrennmesser, die sich werkzeuglos an- und abbauen lassen. Um Verluste zu minimieren, dichten Gummilippen den Übergang zur Mittenmulde nach unten ab. Eine Erhöhung der Schneidwerksrückwand verhindert Spritzverluste.

Intelligente Fahrerunterstützung voll integriert

CONVIO FLEX und CONVIO bieten höchsten Komfort für den Fahrer durch vielfältige und voll ins CEBIS Terminal integrierte Automatikfunktionen. AUTOMATIC BELT SPEED passt die Bandgeschwindigkeit automatisch an die Fahrgeschwindigkeit des Mähdreschers an. Eine Schlupf- und Stillstandswarnung der Bänder ermöglicht dem Fahrer frühes Eingreifen und vermeidet kritische Zustände, auch bei hohem Staubaufkommen oder in der Nacht.

Die Reversierfunktion bietet zwei Modi. Ein Tastendruck am Fahrhebel reversiert Mitten- und Seitenband während der Fahrt. Kleine Störungen lassen sich damit einfach beseitigen. Ein Kippschalter in der Armlehne reversiert Haspel, Mittenband und Einzugskanal.

AUTO CONTOUR: Vier Modi für den besten Schnitt

Die automatische Schneidwerkshöhenführung AUTO CONTOUR bietet beim CONVIO FLEX vier verschieden Betriebsarten:

  • Im Getreidemodus arbeiten Schneidwerkstisch und Messerbalken starr.
  • Bei vereinzelten Lagerstellen kann der Fahrer per Knopfdruck während der Fahrt vom starren in den flexiblen Modus wechseln.
  • Im Flex-Modus folgt der Messerbalken auf Gleitkufen den Bodenkonturen. Mit einem flexiblen Weg von 225 mm, 90 mm nach oben und 135 mm nach unten, passt sich CONVIO FLEX an nahezu alle Bodenbedingungen an.
  • Im AUTO CONTOUR FLEX Modus ermittelt das Schneidwerk kontinuierlich anhand von Sensordaten die beste Position für optimalen Gutfluss und Bodenanpassung sowie die niedrigste Schnitthöhe. Das ermöglicht geringste Vorsatzverluste in niedrig wachsenden Früchten.

Innovative Haspel mit automatischer Zugkraftregelung

Die neu entwickelte Haspel mit ihrer innovativ geformten, einstellbaren Kurvenbahn sichert unter allen Bedingungen einen optimalen Gutfluss. Das Flip-Over Konzept verhindert effektiv ein Wickeln des Ernteguts in der Haspel.Unter schwierigen Erntebedingungen, zum Beispiel bei liegendem Bestand, hebt die Haspel das Erntegut an, bevor es abgeschnitten wird. So werden besonders im Lagergetreide Vorsatzverluste deutlich vermindert.

Der Antrieb der Haspel erfolgt hydraulisch. Eine automatische Zugkraftregelung verhindert zudem ein Eintauchen der Zinken in den Boden. Der Fahrer wird durch dieses Assistenzsystem bei der Einstellung der Haspel jederzeit optimal unterstützt und ein gleichmäßiger Gutfluss wird sichergestellt.